Ersatzverkehr infolge Sanierung Bahnübergang «Rütihof», Bannwil

Ersatzverkehr infolge Sanierung Bahnübergang «Rütihof», Bannwil

Infolge Bauarbeiten wird die Bahnlinie zwischen Bannwil und Niederbipp von Samstag, 9. Oktober 2021 (ab Betriebsbeginn) bis Sonntag, 17. Oktober 2021 (bis Betriebsschluss) für den Zugsverkehr gesperrt. Es verkehren Bahnersatzbusse.

Bitte beachten Sie die folgenden Reisemöglichkeiten:

  • Reisende zwischen Langenthal und Bannwil und umgekehrt benutzen die Züge nach Fahrplan.
  • Reisende zwischen Aarwangen und Niederbipp–(Oensingen–Solothurn) und umgekehrt steigen in Aarwangen bzw. Niederbipp auf den Bahnersatzbus um. Dieser fährt nicht via Bannwil.
  • Reisende von Bannwil in Richtung Niederbipp–(Oensingen–Solothurn) reisen via Aarwangen und steigen dort auf den Bahnersatzbus um.
  • Reisende von (Solothurn–Oensingen)–Niederbipp nach Bannwil reisen mit dem Bahnersatzbus nach Aarwangen und steigen dort auf den Zug um. Abends ab 22.00 Uhr und am Sonntag fährt der Bahnersatzbus ab Aarwangen weiter nach Bannwil.

Die Fahrgäste werden gebeten, den Online-Fahrplan zu beachten und mehr Reisezeit als üblich einzuplanen. Die Anschlüsse können nicht garantiert werden. Der Veloselbstverlad ist im Bahnersatzbus nicht möglich. Reisende mit Handicap melden sich bitte am Vortag telefonisch unter 058 329 93 02.

Alle Informationen zum Ersatzverkehr finden Sie im Infoflyer.

Projektbeschrieb

Die Aare Seeland mobil realisiert gemeinsam mit dem Oberingenieurkreis IV des Tiefbauamts des Kantons Bern die Sanierung des Bahnübergangs «Rütihof» zwischen Bannwil und Holzhäusern. Neu wird ein Stauraum für den Strassenverkehr geschaffen und der Bahnübergang wird mit einer Schrankenanlage ausgerüstet. Der Bahnübergang und die Gleisanlage müssen dazu verlegt werden. Der neue Bahnübergang geht am 18. Oktober 2021 in Betrieb und die Schlussarbeiten werden im Frühjahr 2022 abgeschlossen sein.


Über die Aare Seeland mobil AG

Aare Seeland mobil ist ein Verkehrsunternehmen mit Sitz in Langenthal, welches umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Regionalverkehr, Transport und Tourismus erbringt. Mit Bahn und Bus befördert das Unter-nehmen jährlich über 6 Millionen Fahrgäste in den Regionen Oberaargau, Solothurn und im Seeland. In sechs eigenen Reisezentren bietet die asm ihren Kunden Beratung und Verkauf von ÖV-Leistungen, Ausflügen und Reisen an. Weitergehende Informationen finden Sie unter www.asmobil.ch.

Weitere Informationen

Aare Seeland mobil
Romina Ryser, Kommunikation
+41 58 329 93 00
romina.ryser@asmobil.ch

de/assets/uploads/images/vorschaubilder/171010-totalsperre-asmobil.jpg
Kontakt

Aare Seeland mobil AG
Direktion
+41 58 329 93 00
info@asmobil.ch