Die Arbeiten am Bahnhof Nidau starten im Jahr 2023

Die Arbeiten am Bahnhof Nidau starten im Jahr 2023

Die Hauptarbeiten am Bahnhof Nidau werden um ein Jahr verschoben. Nachdem gegen die Vergabe von Fremdleistungen Einsprache erhoben wurde, ist es nicht mehr möglich, den vorgesehenen Zeitplan einzuhalten.

Geplant war ein Baustart anfangs 2022 mit dem Umbau des Bahnhofs Nidau. In den Ferienmonaten Juli/August 2022 war mit dem Bau des neuen Verkehrskreisels sowie den Erneuerungen der Geleise und der Perrons die intensivste Bauphase vorgesehen. Aufgrund der nun zu erwartenden Verzögerungen kann dieser Zeitplan nicht mehr eingehalten werden. Demzufolge hat die Aare Seeland mobil AG (asm) gemeinsam mit der Stadt Nidau und dem Tiefbauamt des Kantons Bern entschieden, den Start der Arbeiten auf 2023 zu verschieben.

Von diesem Entscheid nicht betroffen sind die laufenden Arbeiten an den Werkleitungen sowie am Fernwärmenetz. Diese werden wie geplant fortgesetzt.


Über die Aare Seeland mobil AG

Aare Seeland mobil ist ein Verkehrsunternehmen mit Sitz in Langenthal, welches umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Regionalverkehr, Transport und Tourismus erbringt. Mit Bahn und Bus befördert das Unter-nehmen jährlich über 6 Millionen Fahrgäste in den Regionen Oberaargau, Solothurn und im Seeland. In sechs eigenen Reisezentren bietet die asm ihren Kunden Beratung und Verkauf von ÖV-Leistungen, Ausflügen und Reisen an. Weitergehende Informationen finden Sie unter www.asmobil.ch.

Weitere Informationen

Aare Seeland mobil
Romina Ryser, Kommunikation
+41 58 329 93 00
romina.ryser@asmobil.ch

de/assets/uploads/images/unternehmen/medien-und-downloads/medienmitteilungen/211006-bahnhofnidau-asmobil.jpg
Kontakt

Aare Seeland mobil AG
Direktion
+41 58 329 93 00
info@asmobil.ch