Wer steckt eigentlich dahinter?

Tagtäglich sorgen rund 260 Mitarbeitende in den verschiedensten Berufsfeldern dafür, dass unsere Kundinnen und Kunden im Öffentlichen Verkehr auf Schienen wie auch auf der Strasse sicher, bequem und pünktlich an ihr Ziel kommen. Aus einer enormen Vielfalt an Aufgaben und Verantwortlichkeiten entlang der Dienstleistungs- und Mobilitätskette geben sieben Mitarbeitende einen kleinen Einblick in ihr Aufgabengebiet.

Wer steckt eigentlich dahinter – unter diesem Motto verkehrt im Oberaargau unser neu folierter Linienbus mit sieben grossformatig abgebildeten Mitarbeitenden der Aare Seeland mobil AG.

Tagtäglich sorgen in unserer Unternehmung rund 260 Mitarbeitende in den verschiedensten Berufsfeldern dafür, dass unsere Kundinnen und Kunden im Öffentlichen Verkehr auf Schienen wie auch auf der Strasse sicher, bequem und pünktlich an ihr Ziel kommen. Aus einer enormen Vielfalt an Aufgaben und Verantwortlichkeiten entlang der Dienstleistungs- und Mobilitätskette geben sieben Mitarbeitende einen kleinen Einblick in ihr Aufgabengebiet.


Bei mir sind die Türen für alle offen.

Als Bus-Chauffeur erlebe ich jeden Tag Neues. Auf verschiedenen Linien zu verschiedenen Tageszeiten unterwegs zu sein, macht meinen Beruf umso spannender und abwechslungsreicher. Ich schätze den Kontakt zu unseren Fahrgästen und kann dabei meine Fröhlichkeit und meine stets gute Laune zum Ausdruck bringen. Ich gebe ein Lächeln und bekomme eines zurück, das macht mich glücklich. Es motiviert mich, dass ich meine guten Französischkenntnisse einsetzen kann, wenn ich im Seeland unterwegs bin.

Ich schätze den guten Teamgeist unter meinen Arbeitskolleginnen und -kollegen genauso wie die attraktiven Anstellungsbedingungen, die mir die Aare Seeland mobil bietet. Ich bin dankbar, eine so gute und sichere Arbeitsstelle zu haben. Dass ich einen kurzen Arbeitsweg habe, ist für mich persönlich das Tüpfchen auf dem i.

Valdemar, Bus-Chauffeur


Ich weiss, wo ich hingehöre; hierhin.

Ich bin in der Verkehrskontrolle tätig – dies beinhaltet unter anderem die Buchhaltung der Reisezentren oder die Abrechnung von Einnahmen an den Billettautomaten. Bei diesem Job kann ich mein Zahlenflair und mein strukturiertes Arbeiten optimal einsetzen. Beim «Jonglieren» mit den Zahlen erkenne ich immer wieder neue Zusammenhänge – das begeistert mich.

Mich beeindrucken die modernen und sozialen Anstellungsbedingungen der Aare Seeland mobil. Ich darf nach einer langen Familienpause Teilzeit arbeiten und schätze die Möglichkeit der gleitenden Arbeitszeit. Bei der Aare Seeland mobil tätig zu sein entspricht nicht zuletzt meiner «grünen Ader», bin ich doch als umweltbewusster Mensch gern mit dem ÖV unterwegs.

Sonja, Kauffrau


Ich baue täglich an der Zukunft.

Als Handwerker in der Bauabteilung bin ich viel im Team draussen im Gleisbereich tätig. Dies bei jeder Witterung und zu unterschiedlichen Tages- und Nachtzeiten. Ich schätze die Vielseitigkeit meines Berufes und meiner Aufgaben. Dazu gehören der Schienen- und Weichenunterhalt genauso wie Böschungs- oder Schneeräumungsarbeiten oder die Verantwortung als Sicherheitswärter im Gleisbereich.

Ich erlebe die Aare Seeland mobil als familiäres Unternehmen, bei dem der persönliche Kontakt untereinander zu tragen kommt. Ebenso freuen mich die attraktiven Arbeitsbedingungen und guten Sozialleistungen.

Andy, Handwerker


Zufriedene Fahrgäste stehen bei mir an erster Stelle.

In der Bus-Administration darf ich einer abwechslungsreichen Tätigkeit nachgehen. Neben vielseitigen administrativen Aufgaben plane ich auch Carreisen, die mir interessante Orte und Länder näherbringen. Im Büro bringt jeder Tag etwas Neues oder Unerwartetes. Wir helfen uns im Team gegenseitig – alle können ihre Stärken am richtigen Ort einsetzen und sich entsprechend integrieren.

An der Aare Seeland mobil schätze ich die fairen Anstellungsbedingungen und die breit gefächerten Lohnnebenleistungen. Ich komme in den Genuss von Fahrvergünstigungen und erhalte auch einen finanziellen Zustupf für meine persönliche Gesundheitsförderung.

Ramona, Kauffrau


Neueinsteiger sind herzlich willkommen.

Als Car-Chauffeur mit Leib und Seele unterwegs zu sein, gibt mir ein Gefühl von Freiheit. Ich bringe dabei unseren Gästen andere Länder und Kulturen näher und lerne mit meiner offenen Art interessante Menschen kennen. Beim Planen von Reisen wie auch unterwegs kann ich meine Ideen umsetzen und mein Organisationstalent unter Beweis stellen.

Mir gefällt an der Aare Seeland mobil, dass es ein gut organisiertes Unternehmen ist, in dem ich Verantwortung übernehmen und Entscheidungen treffen kann. Ich spüre, dass die Mitarbeitenden wie auch ihre Arbeit geschätzt werden.

Daniel, Car-Chauffeur


Ab und zu ein Richtungswechsel schadet nicht.

Als Lokführer trage ich grosse Verantwortung und übernehme die Kontrolle über den Zug. Neue Systeme und Technologien erfordern stetige Weiterbildung, das macht meinen Beruf besonders spannend. Landschaftlich darf ich meine Heimat zu allen Jahreszeiten bei jedem Wetter erleben, so kann ich jeden Tag aufs Neue geniessen. Auch wenn ich viel allein im Führerstand unterwegs bin, bin ich viel mit dem Team in Kontakt und schätze die gute Zusammenarbeit.

Mir gefällt an der Aare Seeland mobil die überschaubare Grösse. Das macht mein berufliches Umfeld schon fast familiär. Überdies schätze ich die zeitgemässen Anstellungsbedingungen und die Möglichkeit, unregelmässig zu arbeiten.

Daniel, Lokführer


Der Sicherheit messe ich oberste Priorität bei.

In der Bus-Werkstatt habe ich als Mechaniker mit allen möglichen Arbeitsgeräten zu tun. Vom Hammer über das Hebeisen ist bis hin zum Diagnosegerät alles dabei. Dies macht meine Arbeit abwechslungsreich und ich kann dabei mein mechanisches Geschick, meine Genauigkeit und mein Flair für koordinative Arbeiten einsetzen.

Die Aare Seeland mobil erlebe ich als ein attraktives Unternehmen mit einer überschaubaren Grösse und guten Sozialleistungen. Mein Arbeitsplatz im neuen Buszentrum ist einer der modernsten in dieser Art – das motiviert mich zusätzlich.

Adrian, Bus-Mechaniker