Inselhüpfen auf den Lofoten und Vesterålen

Inselhüpfen auf den Lofoten und Vesterålen

Unsere Reiseberaterin Tamara Zaugg vom Reisezentrum Langenthal war für ein Inselhüpfen auf den Lofoten und Vesterålen. Natur pur!

Eine Reise nach Lappland – oberhalb des Polarkreises – das stand schon lange auf meiner Bucket List. Die endlosen Weiten und die langen Tage in der Mitternachtssonne faszinieren mich sehr, deshalb entschied ich mich, den Sommer während einer 2-wöchigen Mietwagenrundreise im hohen Norden zu verbringen.
Unsere Reise startet mit dem Direktflug von Helvetic Airways nach Kittilä, Finnland. Nach Übernahme des Mietwagens fahren wir Richtung Levi. Bereits in der ersten Unterkunft kommen wir in Genuss der finnischen Tradition – die Sauna. Einfach herrlich! Unsere erste grosse Etappe führt durch eine dichte Tundralandschaft nach Kilpisjärvi. Mit grosser Freude sehe ich bereits die ersten Renntiere.


Renntier
de/assets/uploads/images/freizeit-und-ferien/ferien/reiseberichte/221107-renntier-asmobil.jpg
Landschaft
de/assets/uploads/images/freizeit-und-ferien/ferien/reiseberichte/221107-finnland-01-asmobil.jpg
Tundra
de/assets/uploads/images/freizeit-und-ferien/ferien/reiseberichte/221107-tundra-asmobil.jpg

Nach wenigen Tagen geht unsere Reise bereits weiter über die Grenze nach Norwegen zum Malangenfjord. Unglaublich, wie sich das Landschaftsbild verändert. Die Tundralandschaft wird zu einer Fjordwelt, die Häuser verändern sich in typische Rorbuer (Fischerhütten). Unser nördlichster Punkt der Reise ist die Stadt Tromsø, welche wir unbedingt besuchen wollen.
Der nächste Stopp liegt auf der Insel Senja. Die zweitgrösste Insel Norwegens gehört noch zu den touristisch eher unerschlossenen Gegenden in Nordnorwegen. Wir gestalten unser Programm aktiv und entscheiden uns für eine Wanderung auf den Hesten. Ein wahnsinns Panoramablick auf die Insel Senja und vor uns der mächtige Gipfel Segla. Natur pur!

Nach der eher etwas unberührten Insel Senja geht es für uns mit der Fähre weiter nach Andenes auf der Inselgruppe Vesterålen. Schroffe Gebirgsformationen und einsame, karibikweisse Sandstrände sind charakteristisch für diese Region. Unterwegs haben wir das Glück und bekommen einen Wal zu Gesicht. Andenes ist bekannt für Walbeobachtungen – die Chancen stehen hier sehr gut.


Einfach nur wunderschön!
de/assets/uploads/images/freizeit-und-ferien/ferien/reiseberichte/221107-segla-asmobil.jpg

Nach einer kurzen, steilen Wanderung auf den Måtind werden wir mit einer beeindruckenden Aussicht belohnt. Norwegen zeigt sich von der schönsten Seite.

Oberhalb des Polarkreises geht die Sonne nie richtig unter, die Tage bleiben im Sommer hell bis in die Nacht hinein. Das Wetter spielt mit – wir nutzten die Gelegenheit und begeben uns kurz vor Mitternacht zum Bleik Beach, damit wir die Mitternachtssonne bestaunen können. Dies hat sich gelohnt. Der Himmel leuchtet in den schönsten Farben. Ein Bild, welches ich so schnell nicht vergessen werde.

Wir verlassen die Vesterålen und fahren auf die Lofoten. Die Erwartungen sind hoch, doch wir werden nicht enttäuscht. Überall sind die klassischen roten Rorbuer mit ihren Fischerbooten zu sehen. Wir überqueren sämtliche Brücken, welche die vielen Inseln verbinden. Bei einer Reise auf die Lofoten ist ein Besuch von Reine ein Muss. Reine ist ein authentisches lebendiges Fischerdorf, welches man über eine beeindruckende Landschaftsroute erreicht. Wir sind hin und weg von den vielen schönen Eindrücken.



Haukland Beach
de/assets/uploads/images/freizeit-und-ferien/ferien/reiseberichte/221107-hauklandbeach-asmobil.jpg
Lofoten
de/assets/uploads/images/freizeit-und-ferien/ferien/reiseberichte/221107-lofoten-asmobil.jpg
Lofoten Vol. 1
de/assets/uploads/images/freizeit-und-ferien/ferien/reiseberichte/221107-lofoten-03-asmobil.jpg

Lofoten Vol. 2
de/assets/uploads/images/freizeit-und-ferien/ferien/reiseberichte/221107-lofoten-02-asmobil.jpg
Fredvan Bridge
de/assets/uploads/images/freizeit-und-ferien/ferien/reiseberichte/221107-fredvangbridge-asmobil.jpg
Reine
de/assets/uploads/images/freizeit-und-ferien/ferien/reiseberichte/221107-reine-asmobil.jpg

Svolvaer
de/assets/uploads/images/freizeit-und-ferien/ferien/reiseberichte/221208-svolvaer-asmobil.jpg
Reine
de/assets/uploads/images/freizeit-und-ferien/ferien/reiseberichte/221208-reine3-asmobil.jpg
Stockfisch
de/assets/uploads/images/freizeit-und-ferien/ferien/reiseberichte/221208-stockfisch-asmobil.jpg

Unsere letzte Etappe führt von Norwegen nach Schweden, wo wir eine Nacht im berühmten Ice Hotel verbringen, bevor unsere Reise wieder nach Finnland zurück geht. Die Möglichkeit besteht dort, in einer Eis-Suite zu übernachten, wir entscheiden uns aber für das warme, gemütliche Zimmer im Haupthaus. Unterwegs bemerkt man schnell, wie sich die Landschaft verändert. Die Berge werden kleiner und wir befinden uns wieder mitten in einer Tundralandschaft.

Unsere Reise geht hier leider zu Ende. Wir fliegen mit vielen unvergesslichen Momenten im Gepäck wieder zurück in die Schweiz.


Im Icehotel
de/assets/uploads/images/freizeit-und-ferien/ferien/reiseberichte/221208-icehotel1-asmobil.jpg
Im Icehotel, eine Skulptur aus Eis
de/assets/uploads/images/freizeit-und-ferien/ferien/reiseberichte/221208-icehotel2-asmobil.jpg