SBB Fahrplan


Aktuelle Betriebslage

Der Betrieb verläuft störungsfrei.

Rückblick: Carreise Island

Rückblick: Carreise Island

Reisebericht von Peter Lüdi, Carreise-Chauffeur

Das Highlight begann für René Reber und mich am 14. Juni 2019 – unsere einmalige Island-Reise. Die Aare Seeland mobil AG hat mit der Sommer AG in Grünen die 17-tägige Reise organisiert.

Nachdem die Gäste vom Oberaargau zugestiegen waren, machten sich Romy (meine Partnerin) und ich morgens um 04.00 Uhr mit unserem neuen Reisecar auf den Weg nach Grünen, wo die restlichen Gäste an Bord kamen. Nachdem alle im Car Platz genommen hatten, ging es flott durch ganz Deutschland bis nach Flensburg, wo wir die erste Nacht verbrachten.

Am Samstagmorgen führte uns die Reise weiter durch Dänemark bis nach Hirtshals, wo die moderne Fähre Norröna bereits auf uns wartete. Über einen Tag verbrachten wir auf dieser Fähre bevor wir am späten Sonntagabend um 23:00 Uhr in Torshavn auf den Färöer ankamen. Drei Tage lagen nun vor uns – Tage, die uns ins Staunen versetzten. Unglaubliche Landschaftsbilder, die wir auf den insgesamt 18 Inseln geniessen durften.

Leider hiess es am Mittwoch schon Abschied nehmen. Die Norröna holte uns wieder ab und brachte uns über Nacht nach Island.

Island in Sicht! Am Morgen erreichten wir Seydisfjördur. Von da aus ging es direkt nach Egilsstadir, wo wir unsere Reiseleiterin Marianne Wittwer am Flughafen abholten. Sie hat die ganze Reise mitorganisiert und begleitete diese nun auch komplett.

Es würde jeden Rahmen sprengen, hier einen detaillierten Reisebericht aufzuschreiben. Ein Höhepunkt jagte den Nächsten - um jede Kurve wartete eine neue Überraschung: der Mückensee (Myvatn), das erste Bad, blubbernde Schwefelfelder, Walsafari in Husavik, der wilde Norden, die Hauptstadt Reykjavik, der Süden mit Vik und dem Geysir, unendliche Gletscher und die weltbekannte Gletscherlagune. Natürlich durften auch Vulkane und Lavafelder nicht fehlen. All diese Eindrücke brauchen viel Zeit bis sie verarbeitet sind.

Am Mittwochabend verabschiedeten wir uns von unserer Reiseleiterin, bevor es am Donnerstagvormittag wieder auf die Fähre ging. Die Überfahrt nach Dänemark dauerte 48 Stunden (2 Nächte an Bord). Die letzte Nacht unserer Reise verbrachten wir in der Region Hamburg, bevor es am frühen Sonntagmorgen zurück in den Oberaargau ging.

Unser Wagen «drü» hat uns zuverlässig und komfortabel durch die ganze Reise begleitet. Mein Dank geht ein weiteres Mal an René Reber – seit 20 Jahren dürfen wir zusammen diese anspruchsvollen Fahrten durchführen. Auch unseren beiden Firmen danken wir für das erteilte Vertrauen und natürlich ein riesiges Dankeschön an unsere Kundschaft. In der Hoffnung, viele von Ihnen auf eine ASM-Reise «gluschtig» gemacht zu haben, wünsche ich Ihnen allen einen schönen Sommer.

Kontakt

Aare Seeland mobil AG
Buszentrum
Tel. +41 32 631 50 50
busreisen@asmobil.ch