Rollmaterialbeschaffung der Aare Seeland mobil AG

Langenthal, 28. Juli 2015 – Die Aare Seeland mobil AG (asm) wird ihre Bahnflotte um drei Gelenktriebwagen erweitern. In den letzten Jahren nahm die Zahl der Fahrgäste auf den Bahnlinien der asm stetig zu. Mit der Beschaffung von drei zusätzlichen Fahrzeugen, welche voraussichtlich im Jahr 2017 in Betrieb genommen werden können, trägt die asm dieser Entwicklung Rechnung.

Bereits heute sind die Züge der asm zu Hauptverkehrszeiten, insbesondere auf der Strecke zwischen Biel/Bienne und Ins, weitestgehend ausgelastet. Aufgrund der weiterhin steigenden Nachfrage nach Leistungen im Bahnverkehr wird die asm drei gebrauchte Gelenktriebwagen (GTW) von der MVR (Transports Montreux–Vevey–Riviera SA) übernehmen. Zwei der besagten Fahrzeuge werden in der Region Seeland zum Einsatz kommen. Der dritte Gelenktriebwagen wird als Reservefahrzeug auf der Bahnlinie Langenthal – St.- Urban Ziegelei dienen.

Nach der Beschaffung werden die Gelenktriebwagen gemeinsam mit bestehenden, typengleichen Fahrzeugen der Aare Seeland mobil einem Refit-Programm unterzogen. Dieses wird unter anderem den Ersatz der Antriebselektronik, die Installation eines neuen Fahrgastinformationssystems und eine Renovation der Fahrgasträume beinhalten. Die Inbetriebnahme der neu beschafften Fahrzeuge wird voraussichtlich im Verlaufe des Jahres 2017 erfolgen.

Mit der Beschaffung der drei Fahrzeuge wird die asm zukünftig über 12 typengleiche Gelenktriebwagen verfügen. Durch die Einheitlichkeit der Flotte ergeben sich unter anderem Vorteile bei der Instand- und Ersatzteilhaltung.

Weitere Informationen
Aare Seeland mobil AG
Fredy Miller, Direktor
T 062 919 19 11
fredy.miller@asmobil.ch
www.asmobil.ch

Unternehmensportrait

Unternehmensportrait Aare Seeland mobil AG

Download

Newsletter abonnieren




E-Mail Print Facebook Twitter More