Akte Ligerz: Der goldene Schlüssel – Neues Freizeitangebot der Aare Seeland mobil

Mit dem Freizeitabenteuer unter dem Namen «Akte Ligerz: Der goldene Schlüssel» hat die Aare Seeland mobil am 15. April 2017 ein neues Angebot am Bielersee lanciert. Zu Fuss, mit dem Schiff, dem Zug und der Standseilbahn «vinifuni» wird mithilfe der Akten die Spur des goldenen Schlüssels verfolgt und eine spannende Geschichte aufgelöst.

Dabei ist echter Schnüffler-Instinkt gefragt. Denn der goldene Schlüssel von Ligerz ist spurlos verschwunden. Die Aare Seeland mobil lässt Freizeitreisende mit dem neuen Angebot knifflige Rätsel lösen und in eine Geschichte voller Abenteuer eintauchen. Die Hinweise und Rätsel um den goldenen Schlüssel sind verzwickt und nur mit Cleverness und echtem Detektiv-Wissen lösbar. Die Spurensuche startet in Biel/Bienne und führt durch die einmalige Landschaft am Bielersee.

Das Angebot ist vom 15.4. bis 22.10.2017 als ermässigtes RailAway-Kombi an jedem bedienten Bahnhof und online unter sbb.ch/freizeit erhältlich. Es ist keine Reservation erforderlich. Die Startunterlagen (die Akte) werden gegen Vorweisen des RailAway-Gutscheins am SBB-Schalter Bahnhof Biel/Bienne abgegeben. Alternativ ist die Akte in allen Reisezentren der Aare Seeland mobil erhältlich. Das Freizeitabenteuer dauert rund drei bis vier Stunden. Schreibzeug und Smartphone werden benötigt.

Für kleine und grosse Detektive
«Unser neues Freizeitabenteuer ist als spannender und unterhaltsamer Ausflug für Kleingruppen, Familien mit Kindern, Paare und Senioren konzipiert. Das Erlebnis hält alle Altersgruppen gleichermassen auf Trab», sagt Markus Flück, Leiter Betrieb Bahn der Aare Seeland mobil. In Kombination mit der historischen Bedeutsamkeit der Örtlichkeiten entlang der Rätselroute entsteht ein Erlebnis der besonderen Art.

Stärkung der Position im Freizeitbereich
Der spannende Ausflug «Akte Ligerz: Der goldene Schlüssel» soll jährlich Hunderte Besucherinnen und Besucher ansprechen. «Wir möchten mit dem neuen Angebot unsere Position im Freizeitbereich stärken und gleichzeitig die touristische Attraktivität der ganzen Region nachhaltig steigern», so Flück abschliessend.

Fotos
Hochauflösende Fotos zum Freizeitabenteuer finden Sie hier.

Weitere Informationen
Aare Seeland mobil
Markus Flück, Leiter Betrieb Bahn
T +41 62 919 19 11
markus.flueck@asmobil.ch
www.asmobil.ch

@INHERIT

Newsletter abonnieren




E-Mail Print Facebook Twitter More